Trioliet erzeugt seine Energie dank 4400 Solarpaneelen selber
4/03/2018

Trioliet erzeugt seine Energie dank 4400 Solarpaneelen selber

1 Hektar Sonnenkollektoren auf den Produktionshallen

Die Eröffnungsfeierlichkeit von Stadtrat Evelien Zinkweg und Rita Liet

Sander Bos (Regionalkoordinator der Stiftung Energieke Regio), Tim Schulte (Schulte Energie & Technik), Alex Bulten (Subvice), Robert Liet (Geschäftsführer Trioliet), Rita Liet (Ehemann eines der Gründer von Trioliet), Kees Liet (Prozessleiter Trioliet), Evelien Zinkweg (Alderman für Oldenzaal Nachhaltigkeit), Wim Schulte (Schulte Energie & Technologie), Krijn Ratsma (Stiftung Energieke Regio), Tonny Lucassen (Lucassen Bouwconstructies), Merlinn van Nieuwkuijk (Energiekoordinator Noordoost-Twente)

Einer der Dächer des Trioliet Fabrikgebäudes

Auf dem Dach des Trioliet-Werks in Oldenzaal wurden in den letzten Wochen 4400 Solarmodule installiert. Dadurch sichert sich der Hersteller von Fütterungstechnik für die Rindviehhaltung seine eigene Stromversorgung fast alleine. Die Solarpanel haben insgesamt eine Fläche von 10.000 m2 und es ist somit eine der größten Anlagen im Osten der Niederlande. Evelien Zinkweg, Beigeordnete für Nachhaltigkeit in Oldenzaal gab am Donnerstag gemeinsam mit Rita Liet, Ehefrau von einem der Gründer von Trioliet, den offiziellen Startschuss für die Inbetriebnahme der Anlage. 

Spitzenleistung ausreichend für 300 Haushalte
Aus der Luft kann man gut sehen, wie groß das Solardach von Trioliet ist. Die Module mit einer Fläche von 1 Hektar können von der Kapazität genug Energie erzeugen, um den jährlichen Strombedarf des Unternehmens zu decken. Die Spitzenleistung beträgt 1,2 Megawatt, was für etwa 300 Haushalte ausreichen würde. „Eine Investition in die Zukunft von Trioliet und der Umwelt“ sagt Robert Liet, Geschäftsführer des Familienunternehmens. Da Nachhaltigkeit in der Tierhaltung einen hohen Stellenwert hat, leisten wir auf diese Weise unseren Beitrag. Die Idee, dass wir unseren eigenen Strom erzeugen können hat uns begeistert. Es ist großartig, dass wir die produzierte Energie direkt für die Fertigung unserer Maschinen nutzen können!

Für dieses Projekt ist Trioliet eine Partnerschaft mit der Stiftung Energieke Regio eingegangen. Dabei handelt es sich um eine Stiftung, die Unternehmen dabei unterstützt Gebäude nachhaltiger zu gestalten. Das Unternehmen Schulte Energie & Technik hat die 4400 Solarmodule installiert. Die Gesamtinvestition von über einer Million Euro wird sich innerhalb von sieben Jahren amortisieren. Das zeigt, dass umweltfreundliches produzieren bei Fa. Trioliet eine hohe Priorität hat und dies bereits umfangreich umgesetzt wird. Ebenso wichtig ist der Firma, dass deren Kunden mit der hergestellten Fütterungstechnik eine möglichst große Nachhaltigkeit und Effizienz erreichen.