NEU! Triomatic Futterroboter auf Batterie
13/11/2018

NEU! Triomatic Futterroboter auf Batterie

Keine Schiene erforderlich! 

Trioliet präsentiert seinen neuen Fütterungsroboter, den Triomatic WB 2 250 mit Batterie-Antrieb. Der Triomatic WB 2 250 fährt schienenlos im Stall und über den Hof, er folgt einer Induktionsschleife oder Transpondern im Boden.

Der neue Roboter wird der bestehenden Triomatic-Modellreihe hinzugefügt. Die aktuellen Modelle sind der Triomatic HP (Hanging Power Rail) und der Triomatic WP (Wheeled Power Rail). Der Triomatic WB (Wheeled Battery), braucht somit keine Stromschiene, weder im Stall, noch im Außenbereich. Der Roboter arbeitet mit einer 600 Volt Nickel-Batterie. Diese Batterie hat eine sehr hohe Kapazität, eine lange Lebensdauer und kurze Ladezeiten. Außerdem gibt es keine Brandgefahr wie bei Lithium Ionen Batterien. 

Fahren und Mischen mit Netzstrom
Das Batterieladesystem befindet sich auf dem Roboter. Die Batterie wird an einer, in der Futterküche installierten, Stromschiene geladen. Der Roboter kann auf dieser Strecke mit Schleifkontakten die Batterie laden, damit muss der Roboter nicht unbedingt auf einer Stelle stehen bleiben. Wenn der Roboter an der Stromschiene „andockt“, werden alle Funktionen (Fahren, Mischen, usw.) direkt über Netzspannung durchgeführt, da alle Antriebsmotoren Drehstrom - Motoren sind. Aus diesem Grund hat der Triomatic WB Roboter mehr Kapazität als vergleichbare Gleichstromsysteme, dadurch wird auch die Lebensdauer der Batterie verlängert. 

Zwei Schnecken mischen besser als eine
Der Mischbehälter des Triomatic WB 2 250 ist mit zwei Vertikalmischschnecken ausgestattet, beide aus verschleißfestem Edelstahl. Das Futter wird durch die Zweischnecken - Mischtechnik besser gemischt als mit nur einer Mischschnecke und kann kleinere Ladungen mischen, schon ab 60kg. Mit automatischen Gegenschneiden und 3 Messer pro Schnecke kann das Futter zerkleinert werden damit die Tiere nicht selektieren können. Der Roboter hat eine Kapazität von 2,5 Kubikmetern. Das reicht aus, um täglich etwa 300 GV mehrmals zu füttern. 

Beim Ausdosieren läuft nur die Schnecke an der Seite des Dosierschiebers, die zweite wird dazu geschaltet wenn das Futter unter, ein einstellbares Niveau kommt, dadurch wird Energie gespart und steigert somit die Kapazität. Das Ausdosieren erfolgt mittels eines Querförderbandes. 

Objektdetektoren und Futterschieber
Das Fahrwerk ist ausgestattet mit 4 großen Vollgummi - Rädern, 2 Antriebsräder mittig unter dem Roboter und dazu vorne und hinten je ein Stützrad. Der Triomatic WB findet seinen Weg durch den Stall über eine Induktionsschleife oder Transponder im Boden. Zur Sicherheit ist an beiden Seiten des Roboters eine Stoßstange angebracht und optional kann der Roboter mit Objektdetektoren ausgestattet werden. Am Fahrgestell ist der Futterschieber montiert der während des Ausdosierens Futter anschiebt. Jederzeit kann der Roboter auch zwischen den Fütterungen anschieben.

Alle Einstellungen können direkt am Roboter –Touchscreen gemacht werden, es ist auch möglich über Fernzugriff mit PC, Smartphone, Tablet, usw. Änderungen vorzunehmen. Der Roboter wird, je nach Kundenwunsch, von einer der bewährten Trioliet - Futterküchen befüllt: Triomatic T10, T20, T30 oder T40.

Die Vorteile des Triomatic WB Futterroboters mit Batterie-Antrieb:

• Fahren und mischen mit Netzstrom in der Futterküche
• Zwei Schnecken mischen besser als nur eine
• Reicht aus, um täglich etwa 300 GV mehrmals zu füttern
• Inhalt Mischbehälter: 2,5 Kubikmeter
• Mischt nach dem Dual Flow-Prinzip
• Folgt einer Induktionsschleife oder Transpondern im Boden
• 600V Nickel-Batterie
• Kurzer Ladezyklus
• Keine Brandgefahr wie bei Lithium Ionen Batterien
• Drehstrom - Motoren
• Futterschieber inbegriffen 

 

Zu Triomatic automatische Fütterungssysteme