Home > Aktuelles > Aktuelles
23/03/2015

Smartrac TS Selbstfahrender Futtermischwagen

mit Stanz-Ladesystem

Nach der erfolgreichen Einführung des Smartrac G und Smartrac T bringt Trioliet jetzt den Smartrac TS auf den Markt. Diese Variante hat ein Stanz-Ladesystem mit festen Messern. Der Inhalt beträgt 10 oder 12m³.

Die ideale  Konfiguration des  Smartracs eignet  sich  für  verschiedene  Varianten  des  Selbstfahrers. Der Smartrac ist  eine Multifunktionsmaschine,  die  als  einziger  Selbstfahrer  im  Markt  mit  einer Futteranschiebevorrichtung  ausgestattet werden kann. Motor, Getriebe, Schneckenantrieb und Ladesystem des Smartracs sind perfekt abgestimmt für ein optimales Ergebnis.

Video

Laden
Das 2,2m breite Stanz-Ladesystem besteht aus einem Schneidrahmen, der bis zu 2,6m³ Futter in einmal abschneidet und in wenigen Sekunden von oben in den Mischbehälter fördert. Es bleibt am Futterstock eine saubere und dichte Anschnittfläche zurück. 
Auf diese  Weise können  alle  möglichen  Futtersorten,  auch  Rund-  oder Quaderballen,  sehr  schnell  und  präzise  geladen  werden.  Die  Sicht  auf  das  Laden  ist  dank  des  um  180  Grad  drehbaren Fahrerstandes und des Sichtfensters  immer optimal.

Mischen
Das 
Misch-  und  Dosiersystem  besteht  aus  dem  bewährten  vertikalen  Einschneckensystem  von  Trioliet.  Der  Schneckenantrieb ist mechanisch und erfolgt über zwei Geschwindigkeiten. Wegen des einzigartigen Ladevorgangs ist der Mischbehälter optimal für eine 100% homogene Mischung abgestimmt.

Dosieren
Über
ein  Querförderband  vor  dem  Mischbehälter  wird  das  Futter  auf  der  linken  oder  der  rechten  Seite  ausdosiert.  Die Vorteile  liegen  auf  der  Hand:  Optimale  Sicht  auf  das  Ausdosieren,  vollständige  Entleerung,  der  Futterfluß  ist  optimal einstellbar und das Entleeren ist schnell und kontinuierlich möglich.

Fahren
Der Fahrantrieb erfolgt mechanisch und verfügt über zwei Lastschaltstufen. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 25 km/h. Die elektrohydraulische Wendeschaltung erfolgt schnell und komfortabel per Hebel links unter dem Lenkrad. Die hydraulisch gelenkte Vorderachse sowie die Hinterachse sind hydraulisch gebremst.

Die wichtigsten Vorteile, die diese Futtermaschine im Vergleich mit den gegenwärtig erhältlichen selbstfahrenden Futtermischwagen bietet, sind:

      Sehr niedriger Kraftstoffverbrauch durch das Stanz-Ladesystem und durch mechanischen Schnecken- und Fahrantrieb

      Erhalt der Futterstruktur

      Niedrigere Wartungskosten

      Hohe Entnahmekapazität durch breiten Stanzrahmen

      Saubere Arbeit durch völlig umschlossenes Ladesystem (kein Restfutter)

      Geräumige Kabine

      Niedrige Durchfahrtshöhe ab 2,70 m.

 

 Klicken Sie hier für mehr Informationen über dieses Produkt